Stadt- und Regionalplanung

Urbane Räume

Die Stadtplanung beschäftigt sich mit den räumlichen und sozialen Strukturen in der Stadt. Darauf aufbauend erarbeitet sie Planungskonzepte unter Abwägung aller öffentlichen und privaten Belange mit dem Ziel der Konfliktminimierung.
Sie ordnet die öffentliche als auch private Bautätigkeit und steuert die raumbezogene Infrastrukturentwicklung in der Stadt.

Die Regionalplanung dient der Konkretisierung, fachlichen Integration und Umsetzung landesplanerischer Ziele. Sie enthält textliche und grafische Planungsvorgaben für Teilräume eines Bundeslandes und erzeugt damit Planungssicherheit für Gemeinden und Fachplanungsträger.

Die Regionalplanung hat vor allem folgende Aufgaben:

  • Aufstellung und Fortscheibung des Regionalplanes
  • Integration des Landschaftsrahmenplans für die Region in den Regionalplan
  • Beratung der Träger der Bauleitplaung, der anderen öffentlichen sowie der sonstigen (privaten) Planungsträger
  • Mitwirkung bei der Aufstellung und Fortscheibung des Landesentwicklungsplans und der fachlichen Entwicklungspläne des Landes
  • Durchführung von Raumordnungsverfahren
  • Mitwirkung bei den Fachplanungen des Landes
  • Regionalpolitische Initiativen zur Förderung und Entwicklung der Region
  • Kooperation mit Trägern regionaler Gemeinschaftsaufgaben
  • Aufstellung von Bebauungsplänen sowie Vorhabens- und Erschließungsplänen
  • Planfeststellungsverfahren